Countdown – noch 57 Tage

Seit gut einer Woche wohnen wir nun schon in unserem Weltreisemobil. Erstaunlich wie schnell die Zeit vergeht.

In den letzten Tagen vor unserem Auszug bin ich gar nicht mehr dazu gekommen einen Artikel zu schreiben. Ehrlich gesagt hatte ich das ganze Thema „Auszug“ ein wenig unterschätzt. Es macht schon einen Unterschied ob man nur um- oder tatsächlich auszieht. Aber am Ende sind wir rechtzeitig fertig geworden und haben die Wohnung am vorletzten Sonntag an unsere Nachmieterin übergeben.

Gut dass die stressigen Tage hinter uns liegen. Gefühlt sind wir jedoch immer noch sehr angespannt und ein wenig rastlos. Vielleicht liegt das ein wenig daran dass wir ja noch voll arbeiten müssen. Außerdem sind vor unsere Abreise nach Albanien, Ende dieser Woche, auch noch ein paar Dinge zu tun.

In den letzten Tagen sind wir gut zurecht gekommen, unsere Freunde kümmern sich rührend um uns und an ein paar Arbeiten am Auto konnten wir auch noch einen Haken machen. Die Liste wird also kürzer.

Jedoch, unverhofft kommt oft.
Manchmal positiv aber in diesem Fall leider sehr unschön. Einer der Dämpfer an der Bettplatte im Frosch hat blockiert und ist beim herunterklappen aus der Platte ausgerissen und lässt sich nun nicht mehr richtig hochklappen. Für uns eine mittelschwere Katastrophe mit der wir natürlich nicht gerechnet hatten. Wir hoffen nun auf einen Termin zur Reparatur im Oktober. Der Hersteller, Abenteuertechnik, hat prompt reagiert und sendet uns einen Ersatzdämpfer für eine Notreparatur der hoffentlich diese Woche noch ankommt. Dann muss das „nur noch“ mit dem Einbau klappen. Auf die Stehhöhe würden wir, während unseres Trips nach Albanien, nur ungern verzichten. Es bleibt mal wieder spannend. Kein Wunder dass wir immer noch auf hundertachtzig sind.

Ich denke das war dann auch der letzte Beitrag vor unserer Abreise nach Albanien. Das nächste mal berichten wir wohl von Unterwegs.

Bis dahin
Der Rasta

Schreibe einen Kommentar